register free | resend password


Rapid-Prototyping-Technologien 2020

ID: 1557363
recent pressrelease next pressrelease


(businesspress24) -

Rapid-Prototyping-Technologien agieren als Oberbegriff für fortschrittliche Verfahren, mit denen das Anfertigen von Musterbauteilen in kurzer Zeit möglich ist. Wörtlich aus dem Englischen lässt sich Rapid-Prototyping ins Deutsche als schneller Modellbau übersetzen. Diese generativen Verfahren werden schon seit einigen Jahrzehnten eingesetzt und unterliegen einer beständigen Verbesserung. Deshalb finden die innovativen Technologien auch im Jahr 2020 weiterhin vielseitige Verwendungszwecke. Mittlerweile hat sich die Produktion von Modellbauten als ein effizientes Werkzeug in den verschiedenen Branchen der Industrie etabliert. Damit lässt sich die Entstehung von neuen Produkten erheblich beschleunigen. Dank der kontinuierlichen Weiterentwicklung der Rapid-Prototyping-Technologien, lassen sich neue Strategien bei der Fertigung und den eingesetzten Materialien erschließen. Außerdem stellen diese Verfahren einen zweckdienlichen Schlüssel für neuartige Systematiken bei der tatsächlichen Konstruktion der Endprodukte dar.

Konkrete Anwendungsbereiche der Rapid-Prototyping-Technologien
Vor der endgültigen Herstellung sind bestimmte Produkte vorgeschriebenen Testreihen zu unterziehen. In vielen Bereichen ist dieses Vorgehen sogar gesetzlich vorgeschrieben, um eine durchgehende Sicherheit bei der Nutzung zu gewährleisten. Aus diesem Grund werden Prototypen angefertigt, mit denen sich Herstellungstests durchführen lassen. Dabei kommen Rapid-Prototyping-Technologien mittels Vakuumguss zum Einsatz, um ein Urmodell zu konstruieren. Dieses Kunststoffmodell bildet die Grundlage für die weitere Vervielfältigung, die in einer Anzahl von Dutzenden möglich ist. Bei diesem praktischen Verfahren wird das Material unter Vakuum in eine Silikonform eingespritzt. Dabei kommen Polyurethane zum Einsatz, deren Shore-Härte sich an den jeweiligen Bedarf anpassen lässt. Deswegen eignet sich dieses weiterentwickelte Verfahren, im Gegensatz zu den bisher üblichen Technologien, ebenfalls für die Fertigung von flexiblen Teilen. Als Basis für den Vakuumguss ist ein exaktes Urmodell erforderlich, welches entweder per CNC oder SLA angefertigt wird. Die daraus entstehende Form erlaubt im Anschluss eine optimale Vervielfältigung.



Anwendungsbereiche und Eigenschaften des Vakuumgießverfahrens
Mit dem Vakuumgießverfahren entstehen Teile, welche als Versionen für das Erproben des visuellen Designs dienen und in funktionalen Tests definierte Anforderungen bestehen müssen. Dabei sind die gefertigten Teile hinsichtlich der ästhetischen und mechanischen sowie physischen und thermischen Eigenschaften mit den Serienteilen per Spritzguss komparabel. Diese Ähnlichkeiten beruhen auf den verwendeten Harzen, welche in einer großen Anzahl verfügbar sind und breitgefächerte Einsatzmöglichkeiten bieten. Um Prototypen per Vakuumguss zu fertigen ist dafür speziell das Produktsortiment von Axson und Heicast geeignet. In diesem Zusammenhang kann das Material transparent sein und verschiedene Härten innehaben. Darüber hinaus lassen sich die Eigenschaften von Faserverbundwerkstoffen und den gängigen Kunststoffen imitieren. Als Abschluss können in der firmeneigenen Werkstatt ganz gezielte Bearbeitungen der diversen Oberflächen erfolgen. Dazu zählen die Hochglanzpolitur und der Soft Touch, außerdem ist die Simulation von bestimmten Prozessen wie dem Umspritzen ausführbar.

Konkrete Verwendungszwecke der Vakuumgussverfahren
Mit dem Vakuumguss lassen sich Prototypen für Vorserien herstellen, welche als Markttest bei den Endkunden zum Einsatz kommen. Des Weiteren ist mit diesen Vorserien das Durchführen der erforderlichen Zertifizierungen möglich. Darüber hinaus lässt sich damit eine erste Vermarktung der Kleinserien anvisieren, um die Resonanz bei den Kunden zu erproben. Da sich beim Vakuumgießen verschiedene Materialien verwenden lassen, sind gewisse technische Spezifikationen bei den Teilen denkbar. Speziell bei transparenten Prototypen ist auf die korrekte Auswahl der Materialen zu achten, um im Anschluss eine durchgehende Qualität zu erhalten.



Company information / Profile:
published by: admin
print pressrelease  pressrelease as PDF  send to a friend  

Date: 04/08/2020 - 13:20
Language: English
News-ID 1557363
Character count: 0
Kontakt-Informationen:


Number of hits: 1445

Linking-Tips:



Direct Link to this PressRelease:






We would appreciate a link in your News-, Press- or Partner-Site.

Comments on this PressRelease






All members: 9 438
Register today: 0
Register yesterday: 0
Members online: 0
Guests online: 72


Don't have an account yet? You can create one. As registered user you have some advantages like theme manager, comments configuration and post comments with your name.